Angst ist kontraproduktiv.
Ängste bei Schülerinnen und Schülern?
6. Juni 2021
Abitur zu Coronazeiten
Mein Abitur während Corona
18. Juli 2021

Mit Videos lernen

Förderung der Selbstständigkeit durch Lernvideos

Lervideos zum besseren verstehen des Lernstoffes...

Während des Lockdowns waren sie vielen eine große Hilfe, andere haben sie nur noch mehr verwirrt: Lernvideos. Es gibt sie zu verschiedenen Rechenoperationen, zu Formeln, Grammatikregeln und inhaltlichen Phänomenen. Zahlreiche Videos finden sich auf YouTube, einige Lehrerinnen und Lehrer haben zudem selbst welche gestaltet – individuell zugeschnitten auf ihre Klasse. Sie sind nützlich, um Inhalte zu vermitteln und in einem ersten Schritt zu erklären. Sie fördern die Selbstständigkeit der Lernenden und zeigen ihnen, dass sie Verantwortung für ihr Lernen tragen, da sie sich die Inhalte notieren und verinnerlichen müssen. Dies fällt einigen leichter, anderen schwerer. Durchaus gibt es Schülerinnen und Schüler, die gern immer weiter so lernen wöllten. Schließlich wird im Video (hoffentlich) gut erklärt, mit visuellen Impulsen untermalt und man kann sich die Erklärungen so oft anschauen, wie man möchte, also gegebenenfalls auch mal zurückspulen. Dies ist im Unterricht nicht so leicht möglich, wenn gleichzeitig auf die Bedürfnisse von über 20 Kindern eingegangen werden soll. Doch einen entscheidenden Vorteil hat der Präsenzunterricht: Die Lehrperson motiviert ihre Klasse. Die besten Lernvideos nützen nämlich leider nichts, wenn im Schüler keine Neugierde für das Thema geweckt wird. Also: Lernvideos in den Unterricht zu integrieren, ist eine super Idee! Durch Lernvideos den kompletten Unterricht vor Ort zu ersetzen, wohl eher nicht.

M.
M.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.