Förderung der Selbstständigkeit durch Lernvideos
Mit Videos lernen
26. Juni 2021

Mein Abitur während Corona

Abitur zu Coronazeiten

Trotz Corona - ein normales Abitur

Der Abschluss, das Ziel eines jeden Schülers.
Dieses Jahr habe auch ich mein letztes Schuljahr angetreten und meine Abiturprüfungen abgelegt. Doch durch Corona gab es ein paar Änderungen im Vergleich zu den vorangegangenen Schuljahren.
Angefangen im Frühjahr 2020 und dem Beginn der Homeschooling-Zeit.
Wo wir an einem Tag noch in der Schule waren, mussten wir am nächsten Tag bereits verschiedene Lehrer kontaktieren und über die Schulhomepage unsere Aufgaben herunterladen. Dabei war häufig das Problem, dass vermehrt auch Lehrer, nicht mit dem Gebrauch der Technik zurechtgekommen sind.
Im Verlauf der Zeit wurde dann „LernSax“ immer mehr in den Gebrauch der Homeschooling-Zeit eingebracht, doch auch das führte vermehrt zu Problemen. Oftmals konnte man sich nicht einloggen und dann die Aufgaben für den anstehenden Tag nicht lösen. Manchmal ging es auch Tage so…
Doch aktuell ist „LernSax“ bereits ein fester Bestandteil im Schulalltag. Verschiede Elternzettel oder gar allgemeine Termine, werden nun auf der Website veröffentlicht und sind für alle einsehbar.
Vor allem für uns Abiturienten wurden auf dieser Seite die Raumaufteilungen und Zeitpläne für unsere schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen hochgeladen.
Genau wie die Termine, an welchen wir uns testen lassen können, denn das war neu dieses Jahr. Vor jeder Prüfung mussten wir uns testen, sodass die Schule einen Nachweis dafür hatte, dass alle Schüler negativ waren. Ein weiterer Punkt, der sich zu den vorherigen Jahren unterscheidet – die Maskenpflicht. Während der schriftlichen Prüfungen durften wir unsere Masken abnehmen und auch in den 20 min Vorbereitungszeit für die mündlichen Prüfungen herrschte keine Maskenpflicht, genau so wenig wie während der mündlichen Prüfung. Doch sonst galt für alle Schüler und Lehrer auf dem gesamten Schulgelände die Pflicht, eine Maske zu tragen.
Nun sind alle Prüfungen schon seit knapp einem Monat vorbei und wir Abiturienten befinden uns immer noch mitten im Schulgeschehen, denn seit Mitte Januar hatten wir nur noch Unterricht in unseren Prüfungsfächern, was als Hilfestellung galt, um bestmöglich auf die Prüfungen vorbereitet zu sein. In diesem Zusammenhang gab es für uns auch einen 30 min Zeitbonus in den schriftlichen Prüfungen.
Nachdem die Prüfungen nun aber vorbei sind, benötigen wir natürlich noch unsere Noten in den Nichtprüfungsfächern, weshalb wir nun noch fünf weitere Wochen in die Schule gehen durften, um unsere restlichen Noten für unser Zeugnis der 12/II zu sammeln.
Doch schlussendlich kann man sagen, dass ich und alle anderen Schüler, die dieses Jahr ihren Abschluss geschafft haben, froh darüber sind das wir trotz Corona unseren Abitur in einem relativ normalen Umfeld schreiben durften.

Ich wünsche allen, die diesen Schritt noch vor sich haben, viel Glück und hoffe, dass auch diesen Schülern Hilfe und Möglichkeiten angeboten werden, um einen guten Abschluss zu erzielen.

M.
M.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.